blühende Heckenrosen ---  Frühlingsduft

insbesondere die „Rosa Caninae” (Hundsrose, gemeine Heckenrose) gilt als die Urahnin unserer europäischen Edelrosen. Sie blüht von tiefrosa bis zartrosa und fast weiß und hat einen zarten Duft. Sie trägt einfache, ungefüllte Blüten und im Herbst schmückt sie sich mit scharlachroten Hagebutten. Sie wächst heute überwiegend an Straßen, Wald- und Feldrändern.

Weitere Schwestern sind die „Rosa rubiginosa” (Weinrose, Schottische Zaunrose) auch in Nordeuropa zu hause und „Rosa villosa oder pomifera” (Apfelrose), die den Süden von Europa liebt.
Bisher habe ich nicht herausfinden können, warum diese Art als „Hundsrose” bezeichnet wird. Bei den anderen lateinischen Beinamen hat man vielleicht die Farbe der Blüten / Hagebutten herangezogen oder auch die Herkunft!?
So wie bei der „Rosa Carolinae” (Wiesenrose) oder  der „Rosa virginiana” (Sandrose) aus Nordamerika.

Heckenrosen-Herz aus rosa Blüten
Linie_gruen

Wissen Sie mehr?

Heckenrose_T_Wildrosen
Bunterlei --- Illustrationen, bunt wie das Leben
vorherige Seite
nächste Seite